Sie sind hier:  AIB V3 > Netzwerke > TCP/IP > ICMP  
ICMP - Internet Control Message

Protocol ICMP erlaubt den Austauch von Fehlermeldungen und Kontrollnachrichten auf IP-Ebene. ICMP benutzt das IP wie ein ULP, ist aber integraler Bestandteil der IP-Implementierung. Es macht IP nicht zu einem 'Reliable Service', ist aber die einzige Möglichkeit Hosts und Gateways über den Zustand des Netzes zu informieren (z. B. wenn ein Host temporär nicht erreichbar ist --> Timeout).

Die ICMP-Nachricht ist im Datenteil des IP-Datagramms untergebracht, sie enthält ggf. den IP-Header und die ersten 64 Bytes des die Nachricht auslösenden Datagramms (z. B. bei Timeout).

Die fünf Felder der ICMP-Message haben folgende Bedeutung:

Type
Identifiziert die ICMP-Nachricht
  • 0 Echo reply
  • 3 Destination unreachable
  • 4 Source quench
  • 5 Redirect (Change a Route)
  • 8 Echo request
  • 11 Time exceeded for a datagram
  • 12 Parameter Problem on a datagram
  • 13 Timestamp request
  • 14 Timestamp reply
  • 15 Information request
  • 16 Information reply
  • 17 Address mask request
  • 18 Address mask reply
Code
Detailinformation zum Nachrichten-Typ
Checksum
Prüfsumme der ICMP-Nachricht (Datenteil des IP-Datagramms)
Identifier und Sequence-Nummer
dienen der Zuordnung eintreffender Antworten zu den jeweiligen Anfragen, da eine Station mehrere Anfragen aussenden kann oder auf eine Anfrage mehrere Antworten eintreffen können.

Wenden wir uns nun den einzelnen Nachrichtentypen zu:

Echo request/reply
Überprüfen der Erreichbarkeit eines Zielknotens. Es können Testdaten mitgeschickt werden, die dann unverändert zurückgeschickt werden (--> Ping-Kommando unter UNIX).
Destination unreachable
Im Codefeld wird die Ursache näher beschrieben: 0 Network unreachable 1 Host unreachable 2 Protocol unreachable 3 Port unreachable 4 Fragmentation needed 5 Source route failed
Source quench
Wenn mehr Datagramme kommen als eine Station verarbeiten kann, sendet sie diese Nachricht an die sendende Station.
Redirect
wird vom ersten Gateway an Hosts im gleichen Teilnetz gesendet, wenn es eine bessere Route-Verbindung über einen anderen Gateway gibt. In der Nachricht wird die IP-Adresse des anderen Gateways angegeben.
Time exceeded
Für diese Nachricht an den Quellknoten gibt es zwei Ursachen:
  • Time-to-live exceeded (Code 0): Wenn ein Gateway ein Datagramm eliminiert, dessen TTL-Zähler abgelaufen ist.
  • Fragment reassembly time exceeded (Code 1): Wenn ein Timer abläuft, bevor alle Fragmente des Datagramms eingetroffen sind.
Parameter problem on a Datagramm
Probleme bei der Interpretation des IP-Headers. Es wird ein Verweis auf die Fehlerstelle und der fragliche IP-Header zurückgeschickt.
Timestamp request/reply
Erlaubt Zeitmessungen und -synchronisation im Netz. Drei Zeiten werden gesendet (in ms seit Mitternacht, Universal Time):
  • Originate T.: Sendezeitpunkt des Requests (vom Absender)
  • Receive T.: Ankunftszeit (beim Empfänger)
  • Transmit T.: Sendezeitpunkt des Reply (vom Empfänger)
Information request/reply
Mit dieser Nachricht kann ein Host die Netid seines Netzes erfragen, indem er seine Netid auf Null setzt.
Address mask request/reply
Bei Subnetting (siehe unten) kann ein Host die Subnet-Mask erfragen.
Spam-Server "Grum" abgeschaltet

Für alle die sich schon immer über zuviel Spam im Postfach geärgert haben gibt es eine gute...

TYPO3 Version 4.7 verfügbar

Die finalen Version des TYPO3 CMS Version 4.7 ist veröffentlicht worden. In TYPO3 4.7 wurde...

Schleusingen jetzt mit UTMS versorgt

In Schleusingen ab sofort mit bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde im Internet surfen....

neuer RC TYPO3 4.7 veröffentlicht

Der neue Release-Kandidat 2 von TYPO3 4.7 wartet mit einer Vielzahl neuer Funktionen auf, außerdem...

TYPO3 4.4.12, 4.5.8 und 4.6.1 sind online

Heute wurde bekannt gegeben, dass ab sofort TYPO3 4.4.12, 4.5.8 und 4.6.1 zur Verfügung stehen. Es...

Das Hennebergische Gymnasium Schleusingen hat eine neue Website !

Nach langen Wochen der Erstellung und Redaktionsschulung ist die neue Website www.gym-schleusingen...