Sie sind hier:  AIB V3 > PC-Wissen > Internet & eMail > Dienste > IRC 

IRC (Internet Relay Chat)

Nehmen wir nochmals das Beispiel mit dem Bildbearbeitungsprogramm. Sie möchten wissen, welches Programm sich für Windows am besten eignet. Diesmal plazieren Sie Ihre Anfrage jedoch nicht in einer Newsgroup, wo Sie auf eine Antwort warten müssen. Diesmal wollen Sie Ihre Frage sofort beantwortet haben. Dazu verwenden Sie den 'Internet Relay Chat' (to chat = schwatzen): Sie starten Ihr IRC-Programm und schalten auf den gewünschten Kanal (Channel), in Ihrem Fall am besten 'Windows'. Das Programm wird Ihnen anzeigen, wer noch alles auf diesem Kanal aktiv ist. An dieser Stelle ist ein Absatz zum Begriff 'Kanal' nötig.
Erst die Kanäle ermöglichen vernünftige Gespräche. Stellen Sie sich vor, einige tausend Teilnehmer schwatzen durcheinander. Kein Mensch könnte dem mehr folgen. Die Kanäle erlauben auch Grüppchen weniger Teilnehmer. Außerdem kann man bei vielen Kanälen schon am Namen erkennen, worüber diskutiert wird. Letztendlich kann jeder IRC-Teilnehmer auch einen eigenen Kanal eröffnen und nur bestimmte Teilnehmer zu einem privaten Schwätzchen bitten. Das IRC-Programm läßt Sie nämlich beliebige Kanäle öffnen, auch solche, die noch nicht existieren. Sie wären dann einfach der erste auf diesem Kanal und hätten automatisch Operator-Status.
Normalerweise meldet sich jeder mit einem Spitznamen ('Nickname') an. Sie sollten vorher das Handbuch zu Ihrem IRC-Programm studieren. Sonst wird man Sie bald als 'Newbie' entlarven und auch entsprechend behandeln. Allerdings gibt es im Internet auch viele nette Menschen, die sich gerade gegenüber einem Newbie besonders hilfsbereit zeigen. Eventuell können Sie einen Bekannten bitten, mit Ihnen den ersten 'Chat' auf einem privaten Kanal zu führen. Sie können dann auch die einzelnen Kommandos in Ruhe ausprobieren.
Nach Verbindungsaufnahme begrüßt Sie der Server mit einigen grundsätzlichen Informationen und Neuigkeiten. IRC wird hauptsächlich über eine textbasierte Eingabe gesteuert, was für Online-Gespräche am praktikabelsten ist. Die wichtigsten Befehle sind schnell gelernt, und man kann mit den meisten IRC-Clienten auch zusätzlich Alias-Namen, also Abkürzungen, für die Befehle definieren.

Grundsätzlich beginnen alle Befehle mit einem Schrägstrich. Um einen Kanal auszuwählen, rufen Sie entweder mit '/list' eine Liste der verfügbaren Kanäle auf oder wechseln per '/join #Kanalname' direkt in einen Kanal. Nehmen wir an, Sie wollen in den Kanal #irchelp gelangen. Dazu müssen Sie '/join #irchelp' eingeben. Nun befinden Sie sich in einem Kanal, in dem Sie Hilfe zu Problemen mit IRC finden. Wollen Sie nun etwas zum Gespräch beitragen, müssen Sie Ihren Text lediglich eintippen und mit der Return-Taste abschließen, und schon erscheint die Zeile bei den anderen Teilnehmern des Kanals. Persönliche Nachrichten an einen Teilnehmer sendet man mit '/msg <nickname>'.
Möchten Sie mehr über den IRC-Teilnehmer 'willy' erfahren, geben Sie '/ctcp willy finger' ein. Auf dem Bildschirm erscheint dann mehr Information über ihn. Die Informationen, die andere mit diesem Befehl über Sie erhalten, können Sie meist selbst unter '/ctcp finget reply' in Ihrem Client eintragen.
Eine Liste der momentan auf Ihrem Server verfügbaren Kanäle erhalten Sie, wie oben schon erwähnt, mit dem Befehl '/list'. Diesen Befehl können Sie einschränken, indem Sie etwa mit '/list -min20' nur die Kanäle auflisten lassen, die mindestens 20 Teilnehmer haben. Oder Sie zeigen mit '/list #name' alle Kanäle, bei denen 'name' im Titel vorkommt. Übrigens kann es vorkommen, daß der Server nach dem List-Kommando die Verbindung beendet. Der Grund ist ein Schutzmechanismus im IRC, der verhindern soll, daß mehr Zeichen auf einmal übertragen werden, als man tippen kann. So kann niemand einen Kanal mit Texten blockieren, aber leider setzt dieser Mechanismus auch beim Auflisten der Kanäle ein. Abhilfe schafft da nur ein erneuter Connect (Verbindungaufbau).

Wenn Sie einen eigenen Kanal ins Leben rufen, kommen auch Sie in den Genuß, einmal Operator zu sein. Die Gründung eines Kanals ist denkbar einfach. Sie müssen lediglich den neuen Kanal, beispielsweise 'blafasel', mit '/join #blafasel' aufrufen. In der Liste der Teilnehmer stehen zunächst nur Sie. Wenn Sie sich hier mit Freunden treffen möchten, sollten alle den gleichen IRC-Server verwenden, da neue Kanäle nicht immer auf die anderen Server übertragen werden. Nun können Sie loslegen und Ihren Kanal 'regieren'. Der wichtigste Befehl dabei ist '/mode #Kanal', gefolgt von verschiedenen Parametern. Die Angabe des jeweiligen Kanals ist nur dann nötig, wenn Sie sich nicht in ihm befinden. Ein Pluszeichen vor einem Schalter aktiviert die jeweilige Funktion, ein Minus hebt sie auf. Mit '/mode #blafasel +s' machen Sie 'blafasel' einen geheimen Kanal, der in keiner Liste auftaucht. '/mode #blafasel +b <person>' etwa verbannt jemanden aus dem Kanal. Dabei wird die Person in der Form 'nickname!username@host' angegeben. Wer jetzt glaubt, einen Kanal namens blafasel gäbe es noch nicht, wird enttäuscht - zumindest auf dem Server in München.

Zum Schluß noch eine Warnung: Geben Sie keine Kommandos ein, die Sie nicht kennen. Es gibt nämlich auch die Möglichkeit, innerhalb des IRC Daten zwischen zwei Benutzern zu übertragen oder einem Benutzer gewisse Zugriffsrechte auf dem eigenen Rechner einzuräumen - jedenfalls genügend Möglichkeiten für einen kleinen Schabernack mit einem 'newbie'.

Die deutschen IRC-Server sind miteinander verbunden, Sie sollten sich also immer beim geographisch nächstgelegenen anmelden:

Aachen: irc.informatik.rwth-aachen.de
Berlin: irc.fu-berlin.de
Erlangen: ircserver.informatik.uni-erlangen.de
Kaiserslautern sokrates.informatik.uni.kl.de
Karlsruhe: irc.rz.uni-karlsruhe.de
München: irc.informatik.tu-muenchen.de
Paderborn: irc.uni-paderborn.de
Rostock: irc.informatik.uni-rostock.de
Stuttgart: irc.rus.uni-stuttgart.de

Spam-Server "Grum" abgeschaltet

Für alle die sich schon immer über zuviel Spam im Postfach geärgert haben gibt es eine gute...

TYPO3 Version 4.7 verfügbar

Die finalen Version des TYPO3 CMS Version 4.7 ist veröffentlicht worden. In TYPO3 4.7 wurde...

Schleusingen jetzt mit UTMS versorgt

In Schleusingen ab sofort mit bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde im Internet surfen....

neuer RC TYPO3 4.7 veröffentlicht

Der neue Release-Kandidat 2 von TYPO3 4.7 wartet mit einer Vielzahl neuer Funktionen auf, außerdem...

TYPO3 4.4.12, 4.5.8 und 4.6.1 sind online

Heute wurde bekannt gegeben, dass ab sofort TYPO3 4.4.12, 4.5.8 und 4.6.1 zur Verfügung stehen. Es...

Das Hennebergische Gymnasium Schleusingen hat eine neue Website !

Nach langen Wochen der Erstellung und Redaktionsschulung ist die neue Website www.gym-schleusingen...