Sie sind hier:  AIB V3 > PC-Wissen > Suchen im Internet > Wichtiges > Sonderzeichen 

Umlaute, Sonderzeichen und Kurzworte

Umlaute

Die Umlaute können ein k.o.-Kriterium bei der Auswahl einer Suchmaschine sein - wenn Sie einen Suchbegriff mit Umlauten oder mit »ß« suchen müssen. Die besten Suchoptionen helfen Ihnen nicht, wenn die Suche nach einem Begriff aufgrund von darin enthaltenen Sonderzeichen wie Umlauten von der Suchmaschine grundsätzlich nicht unterstützt wird. Das Problem bei Umlauten und anderen nationalen Sonderzeichen besteht darin, daß sie in HTML durch besondere Zeichenkombinationen dargestellt werden und daß ihre Kodierung nicht einheitlich über alle Hard- und Softwareplattformen hinweg standardisiert ist. Windows-Benutzer können sich das leicht veranschaulichen. Schreiben Sie einen Text mit Umlauten mit dem Programm Notepad, und öffnen Sie anschließend diesen Text mit dem DOS-Editor: Die Umlaute sind in der Bildschirmdarstellung durch andere Zeichen ersetzt. Dazu kommt noch, daß der überwiegende Teil der Software für Suchmaschinen angloamerikanischer Herkunft konzipiert ist und deshalb Umlaute und andere nicht-englische Sonderzeichen nicht unbedingt oberste Priorität bei der Programmierung haben. Die technischen Aspekte der Umlautkodierung sollen hier aber gar nicht weiter vertieft werden. Sie müssen nur wissen, daß nicht alle Suchmaschinen Umlaute unterstützen.

Sonderzeichen

Sonderzeichen wie Bindestriche, Punkte oder Pluszeichen sind im Regelfall nicht suchbar. Sie werden von den Suchmaschinen ignoriert und wie Leerzeichen behandelt. Wenn beispielsweise in einem Text das Wort 'Musik-Festival' vorkommt, wird es so behandelt, als ob die Wörter 'Musik' und 'Festival' unverbunden nebeneinander gestanden hätten. Die einzige Möglichkeit, Wörter mit Sonderzeichen zu finden, ist die Angabe als Phrase. Im genannten Beispiel müßten Sie also als Suchbegriff "musik-festival" eingeben. Genauso müssen Sie bei anderen Begriffen mit Sonderzeichen vorgehen.

Kurzworte

Auch Kurzworte mit weniger als drei Buchstaben werden im allgemeinen ignoriert, weil sie nicht aussagekräftig sind (z. B. 'in', 'an', 'er') und nur die Indexgröße der Suchmaschinen aufblähen würden. Wenn Kurzworte aber inhaltlich wichtig sind und deshalb in eine Suche einbezogen werden sollen, sollten sie zusammen mit einem weiteren Begriff als Phrase gesucht werden, z. B. 'Windows NT' statt 'NT'.
Spam-Server "Grum" abgeschaltet

Für alle die sich schon immer über zuviel Spam im Postfach geärgert haben gibt es eine gute...

TYPO3 Version 4.7 verfügbar

Die finalen Version des TYPO3 CMS Version 4.7 ist veröffentlicht worden. In TYPO3 4.7 wurde...

Schleusingen jetzt mit UTMS versorgt

In Schleusingen ab sofort mit bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde im Internet surfen....

neuer RC TYPO3 4.7 veröffentlicht

Der neue Release-Kandidat 2 von TYPO3 4.7 wartet mit einer Vielzahl neuer Funktionen auf, außerdem...

TYPO3 4.4.12, 4.5.8 und 4.6.1 sind online

Heute wurde bekannt gegeben, dass ab sofort TYPO3 4.4.12, 4.5.8 und 4.6.1 zur Verfügung stehen. Es...

Das Hennebergische Gymnasium Schleusingen hat eine neue Website !

Nach langen Wochen der Erstellung und Redaktionsschulung ist die neue Website www.gym-schleusingen...